Einige Empfehlungen für die erste Segelausrüstung

Vorschläge nur, keine Verpflichtungen! Stellt Fragen (z.B. bei der Vorbesprechung)!

 

Tampen

Knoten müssen gekonnt werden, Prüfungsknoten wollen geübt sein: Jeder bringe (s)einen Tampen mit!

Bootsschuhe

Jeder braucht Bootsschuhe; gemeint sind nicht unbedingt 'richtige' Bootsschuhe, vielmehr reichen ein Paar 'normaler' Turnschuhe. Wer extra welche kaufen will, wähle solche mit einem Obermaterial, das kaum Feuchtigkeit aufnimmt, das also rasch trocknet!

Stiefel

Jeder braucht Segelstiefel; gemeint sind nicht unbedingt 'richtige' Segelstiefel, vielmehr reicht ein Paar 'normaler' Gummistiefel. Wer extra welche kaufen will, achte vor allem auf die Sohle: Vorzug gegeben sei den ebenen Sohlen (also ohne extra 'Hacken'-Absatz) mit möglichst feinem Profil. Gut anvulkanisiert sollte die Sohle sein, auf ein seitlich angebrachtes zwar farbenfrohes Sohlenzierband verzichte man dankend!

Handschuhe

Die der Handbelastung gänzlich Ungewöhnten, die Schwielenlosen, könnten daran denken, sich ein paar Segelhandschuhe zuzulegen. Gemeint sind nicht unbedingt 'richtige' Segelhandschuhe, gemeint ist vielmehr ein Schutz für die Handflächen (z.B. ausgediente Lederhandschuhe, Fahrradhandschuhe etc.).

Und: SCHNEIDET EUCH UM HIMMELSWILLEN DIE FINGERNÄGEL KURZ!

Brillen

Brillenträger, bändselt Eure Brillen fest! Gilt auch für Sonnenbrillen: Nichts fällt so gewiss über Bord wie eine ungesicherte Brille!

Hautschutz

Auch bei bedecktem Wetter ist eine Sonnenschutzcreme unverzichtbar! Schirmkappe/Sonnenhut sind empfehlenswert. Ebenso (zu bestimmten Zeiten) ein Mückenschutz.

Beinkleider

Als Bordhosen kommen Jeans oder Latzhosen in Betracht; modische Hosen sind nicht so sehr geeignet, weil die Hose nass und damit auch dreckig wird...NB: Badebekleidung ist für den Bordgebrauch - gar nicht aus ästhetischen Gründen - ungeeignet wegen unnötiger Unfallgefahr!

Ölzeug

Segeln ist Schlechtwettersport! Segeln fällt nur aus, wenn gar kein oder (kommt kaum vor) vielvielvielzuviel Wind ist. Bei Regen und ordentlich-kaltem-Wind macht's am meisten Spaß! Ihr braucht entsprechende Bekleidung, sonst kann es passieren, dass Ihr den Spaß verliert (wenn Ihr patschnass und durchgefroren zwei bis drei Segelstunden vom wärmenden Bungalow weg seid...); wer kann, leihe sich Ölzeug: Das muss nicht Passform haben (im Gegenteil! Ölzeug muss im Schritt und unter den Armen sehr viel Luft haben!), noch muss das besonders chic sein. Noch muss das 'richtige' Segelbekleidung sein. Ob Ihr nun einen Overall wählt oder eine Hose/Jacke-Kombination, halte ich für eine Frage der persönlichen Vorliebe (wenngleich Hose/Jacke, zudem im nordseefeinen Friesennerzgelb außerhalb des Segelsports, im richtigen Leben also, ein breiteres Einsatzspektrum haben dürften als ein Overall...). Motorradoveralls eignen sich nur bedingt für den Einsatz auf Segelbooten: Das Wasser läuft oben in die Kragen, dann weiter, dann durch bis in die Stiefel.

Schlafsäcke

Wer hat, nehme sich seinen eignen Schlafsack mit; Decken sind in den Bungalows zwar vorhanden, nicht jedoch Bettwäsche!

Versicherungen

Eigentumsdelikte sind (Mundraub ausgenommen) während der Segel-Praxis bisher nicht bekannt geworden, und der schlimmste Unfall war, dass ein Surfer von seinem Brett am Kopf getroffen wurde (hatte keine bemerkbaren Folgen). Aber: Wer möchte, schließe eine Reiseversicherung ab, auf jeden Fall denkt an Eure Auslandskrankenscheine!

NB: Denkt daran, dass Ihr mit den Veranstaltern einen Haftungsausschluss vereinbart habt!

Bungaloweinrichtung

Die Bungalows sind recht komplett eingerichtet, Ergänzungsvorschläge werden wir für die einzelnen Häuser bei der Vorbesprechung ausgeben; wichtig ist vor allem, dass Ihr Hand- und Geschirrtücher in ausreichender Anzahl mitnehmt!

 

 Weitere Tipps für den Bungalow Haushalt findet Ihr unter Vorschläge zur Haushaltsergänzung der Bungalows

 

Seitenübersicht | FAQ

 Theoriekurse | Praxis Binnen | Praxis Ostsee | Segeln Mittelmeer | Praxis Motor | Funk | Info zu Führerscheinen | Wissenswertes | Links zum Internet | Wegbeschreibungen | Preise | Home | Kontakt

 

Michael Hornig