SIRUB
Funkunterlagen


www.rub.de/sirub

 

 

Tabellarische Übersicht über Sprechfunkverfahren im Seefunk und Binnenschifffahrtsfunk

 

 

GMDSS
Routine Anruf an eine Funkstelle

NON-GMDSS
Routine Anruf an eine Funkstelle

BINNEN
Routine Anruf an eine Funkstelle

 

 

 

Anruf
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ selective/individual call – routine ]

 

 

Anruf an eine bestimmte Funkstelle
auf dem zuvor angegebenen Kanal:

Anruf an eine bestimmte Funkstelle
auf Kanal 16 oder einem Arbeitskanal:

Anruf an eine bestimmte Funkstelle
auf einem Arbeitskanal:

MMSI Name Rufzeichen
bzw. MMSI Name  bei Dienststellen
der gerufenen Funkstelle
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Gesprächsgegenstand
over

Name (Name Name) Rufzeichen
bzw.  Name (Name Name) bei Dienststellen
der gerufenen Funkstelle
this is ( hier ist / DE )
Name Name (Name) Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Gesprächsgegenstand und ggf.
Arbeitskanal für das Gespräch
over

Schiffstyp Name (Schiffstyp Name Schiffstyp Name)
bzw.  Name (Name Name) bei Dienststellen
der gerufenen Funkstelle
hier ist

Schiffstyp Name Schiffstyp Name (Schiffstyp Name)

der rufenden Funkstelle
Fahrtrichtung und Standort
Gesprächsgegenstand
Bitte kommen



 

 

GMDSS
Routine Anruf an alle Funkstellen

NON-GMDSS
Routine Anruf an alle Funkstelle

BINNEN
Routine Anruf an alle Funkstellen

 

 

 

Anruf
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ all ships call – routine ]

 

 

Anruf an alle Funkstellen
auf dem zuvor mit dem Controller angegebenen Kanal:

Anruf an alle Funkstellen
auf Kanal 16 (oder einem Arbeitskanal):

Anruf an alle Funkstellen
auf Kanal 10:

all stations (all stations all stations)
an alle Funkstellen (an alle Funkstellen an alle Funkstellen) / CQ (CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Gesprächsgegenstand
over

all stations (all stations all stations)
an alle Funkstellen (an alle Funkstellen an alle Funkstellen) / CQ (CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
Name Name (Name) Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Gesprächsgegenstand und ggf.
Arbeitskanal für das Gespräch
over

an alle Schiffsfunkstellen (an alle Schiffsfunkstellen an alle Schiffsfunkstellen)
hier ist

Schiffstyp Name Schiffstyp Name (Schiffstyp Name)

der rufenden Funkstelle
Fahrtrichtung und Standort
Gesprächsgegenstand
Bitte kommen



 

 

GMDSS
Sicherheitsmeldung

NON-GMDSS
Sicherheitsmeldung

BINNEN
Sicherheitsmeldung

 

 

 

Sicherheitsmeldung
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ all ships call – safety ]

 

 

 

Sicherheitsmeldung ankündigen an alle auf Kanal 16:

 

 

SECURITE SECURITE SECURITE
all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
ich werde auf Kanal 6 senden
over

 

Sicherheitsmeldung an alle
auf Kanal 16:

Sicherheitsmeldung an alle
auf Kanal 6:

Sicherheitsmeldung an alle
auf Kanal 10 - meist durch Behörden:

SECURITE SECURITE SECURITE
all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)
Text der Meldung: z.B. Position /Was ist passiert / Was soll geschehen
over

SECURITE SECURITE SECURITE
all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Text der Meldung: z.B. Position /Was ist passiert / Was soll geschehen
ich bleibe hörbereit auf Kanal 6
over

 

SECURITE SECURITE SECURITE
an alle Schiffsfunkstellen
(an alle Schiffsfunkstellen an alle Schiffsfunkstellen)
hier ist

Name Name (Name)

der rufenden Revierzentrale/Behörde
Text der Meldung: z.B. Position der Behinderung/Was ist passiert / Was soll geschehen
Ende

Sicherheitsmeldungen dürfen natürlich auch an eine bestimmte Funkstelle gesendet werden!
Dann aber den entsprechenden Arbeitskanal und Anrede (s. Routine Anruf) wählen!
Im NON-GMDSS entfällt dann natürlich die Ankündigung auf K 16



 

 

GMDSS
Dringlichkeitsmeldung

NON-GMDSS
Dringlichkeitsmeldung

BINNEN
Dringlichkeitsmeldung

 

 

 

Dringlichkeitsmeldung
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ all ships call – urgency ]

 

 

Dringlichkeitsmeldung an alle
auf Kanal 16:

Dringlichkeitsmeldung an alle
auf Kanal 16:

Dringlichkeitsmeldung an alle
auf Kanal 10:

PAN PAN PAN PAN PAN PAN
all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is ( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen
der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)
Text der Meldung: z.B. Position /Was ist passiert / Was soll geschehen
over

PAN PAN PAN PAN PAN PAN
all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Text der Meldung: z.B. Position /Was ist passiert / Was soll geschehen
over

PAN PAN PAN PAN PAN PAN
an alle Schiffsfunkstellen
(an alle Schiffsfunkstellen an alle Schiffsfunkstellen)
hier ist

Schiffstyp Name Schiffstyp Name (Schiffstyp Name)

der rufenden Funkstelle
Fahrtrichtung und Standort
Text der Meldung: z.B. Position /Was ist passiert / Was soll geschehen
Ende

Dringlichkeitsmeldungen dürfen natürlich auch an eine bestimmte Funkstelle gesendet werden!
Dann aber den entsprechenden Arbeitskanal und Anrede (s. Routine Anruf) wählen !



 

 

GMDSS
Aufhebung einer Dringlichkeitsmeldung

NON-GMDSS
Aufhebung einer Dringlichkeitsmeldung

 

 

 

 

Aufheben einer Dringlichkeitsmeldung
auf Kanal 16:

Aufheben einer Dringlichkeitsmeldung
auf Kanal 16:

 

all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)

Meine Dringlichkeitsmeldung von Datum, Zeit in UTC ist aufgehoben (Cancel my urgency alert of date, UTC)
(over)

all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle

Meine Dringlichkeitsmeldung von Datum, Zeit in UTC ist aufgehoben (Cancel my urgency alert of date, UTC)
(
over)

 


Anmerkung:
In vielen Büchern / Unterlagen ist dieser Funkspruch als Dringlichkeitsmeldung eingeleitet mit Pan Pan zu finden.
Jedoch heißt es laut BMVBW – Bestimmungen aus den Radio Regulations (RR), Artikel S33.16 §8:
"Wenn eine Dringlichkeitsmeldung ausgesendet wurde, welche die empfangenen Funkstellen veranlasst,bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, muss die Funkstelle, die für die Aussendung verantwortlich ist, die Meldung widerrufen, sobald sie weiß, daß diese Maßnahmen nicht mehr erforderlich sind."
Also eine Routine Meldung ohne PAN PAN.

 

all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)

Meine Dringlichkeitsmeldung von Datum, Zeit in UTC ist aufgehoben (Cancel my urgency alert of date, UTC)
(over)

all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle

Meine Dringlichkeitsmeldung von Datum, Zeit in UTC ist aufgehoben (Cancel my urgency alert of date, UTC)
(
over)

 



 

 

GMDSS
Notverkehr

NON-GMDSS
Notverkehr

BINNEN
Notverkehr

 

 

 

Notverkehr
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ distress ]

 

 

 

Erst Notanruf
als Einleitung der folgenden Notmeldung
auf Kanal 16

Erst Notanruf
als Einleitung der folgenden Notmeldung
im Verkehrskreis Nautische Information (AK) oder im Verkehrskreis Schiff-Schiff (Kanal 10):

 

MAYDAY MAYDAY MAYDAY

this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle

MAYDAY MAYDAY MAYDAY

hier ist

Schiffstyp Name Schiffstyp Name Schiffstyp Name

der rufenden Funkstelle

Notmeldung
auf Kanal 16:

Dann Notmeldung
auf Kanal 16:

Dann Notmeldung
auf dem selben Kanal:

MAYDAY
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen
der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)
Position
Art des Notfalls = Was ist passiert
Art der erbetenen Hilfe = Was soll geschehen
ggf. Angaben, die die Hilfe erleichtern können
over

MAYDAY

Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
Position
Art des Notfalls = Was ist passiert
Art der erbetenen Hilfe = Was soll geschehen
ggf. Angaben, die die Hilfe erleichtern können
over

MAYDAY

Schiffstyp Name

der rufenden Funkstelle
Fahrtrichtung und Standort
Art des Notfalls = Was ist passiert
Art der erbetenen Hilfe = Was soll geschehen
ggf. Angaben, die die Hilfe erleichtern können
Bitte kommen

Notmeldungen dürfen durch Wahl eines Arbeitskanals natürlich auch an eine bestimmte Funkstelle  gesendet werden!
Es darf auch jeder andere Kanal benutzt werden!



 

 

GMDSS
Bestätigung einer Notmeldung

NON-GMDSS
Bestätigung einer Notmeldung

BINNEN
Bestätigung einer Notmeldung

 

 

 

Bestätigung
des Empfangs einer Notmeldung
durch Küstenfunkstelle und Schiffe
auf Kanal 16:

Bestätigung
des Empfangs einer Notmeldung
durch Küstenfunkstelle und Schiffe
auf Kanal 16:

Bestätigung
des Empfangs einer Notmeldung
nach Behörden auf Kanal 10:

MAYDAY
MMSI MMSI MMSI

des Havaristen oder
Name Name
Name
des Havaristen oder
Rufzeichen Rufzeichen Rufzeichen
des Havaristen oder
MMSI Name Rufzeichen

des Havaristen
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
RECEIVED MAYDAY 
oder 
Erhalten MAYDAY 
oder 
ROMEO ROMEO ROMEO MAYDAY

MAYDAY
Name Name Name Rufzeichen

des Havaristen
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
RECEIVED MAYDAY 
oder 
Erhalten MAYDAY 
oder
ROMEO ROMEO ROMEO MAYDAY

MAYDAY
Schiffstyp Name (Schiffstyp Name Schiffstyp Name)

des Havaristen
hier ist
Name Name (Name)

der rufenden Funkstelle
Erhalten MAYDAY
bitte bleiben Sie auf Empfang
Ende

 

Vor jedem weiteren Anruf im Notverkehr: 1x MAYDAY



 

 

GMDSS sowie NON-GMDSS
Funkstille gebieten

BINNEN
Funkstille gebieten

 

 

 

Funkstille gebieten
nur durch LEITSTELLE oder HAVARISTEN
auf Kanal 16:

Funkstille gebieten
nur durch LEITSTELLE oder HAVARISTEN
auf Kanal 10:

Name des Störers bzw All Stations
(an alle Funkstellen / CQ)
SILENCE MAYDAY

Schiffstyp Name des Störers bzw
an alle Schiffsfunkstellen
SILENCE MAYDAY



 

 

GMDSS sowie NON-GMDSS
Beenden des Notverkehrs = Aufheben der Funkstille

BINNEN
Beenden des Notverkehrs =
Aufheben der Funkstille

 

Funkstille aufheben
nur durch LEITSTELLE oder HAVARISTEN
auf Kanal 16:

Funkstille aufheben
nur durch LEITSTELLE oder HAVARISTEN
auf Kanal 10:

MAYDAY
All Stations All Stations All Stations
(An alle Funkstellen An alle Funkstellen An alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is ( hier ist / DE )
Name Rufzeichen
der rufenden Funkstelle
Uhrzeit Name Rufzeichen
des Havaristen
SILENCE FINI (ganz)
(over)

MAYDAY
An alle Schiffsfunkstellen An alle Schiffsfunkstellen An alle Schiffsfunkstellen
hier ist
(Schiffstyp) Name
der rufenden Funkstelle
Uhrzeit Schiffstyp Name des Havaristen
SILENCE FINI (ganz)



 

 

GMDSS sowie NON-GMDSS
Kurzanruf bei laufendem Notverkehr

 

 

 

Notverkehr bzw Dringlichkeits – Sicherheits - Anruf
ankündigen mit dem DSC Controller
[ distress ]
bzw [ all ships call – urgency oder safety ]

 

 

Kurzanruf bei laufendem Notverkehr
auf Kanal 16:

 

MAYDAY oder PAN PAN oder SECURITE
this is ( hier ist / DE )
MMSI oder Name der rufenden Funkstelle
Ich werde auf Kanal 6 senden
(over)

 



 

 

GMDSS Extra
Rücknahme eines DSC Fehlalarms

 

 

 

 

 

Zurücknahme eine DSC Fehlalarms
auf Kanal 16:

 

 

all stations all stations all stations
(an alle Funkstellen an alle Funkstellen an alle Funkstellen / CQ CQ CQ)
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
position ...
cancel my distress alert
of .. date...UTC
(Position ...
Mein Notruf von ... Datum .... UTC ist aufgehoben)
Master (Skipper, Kapitän)
... Datum .... UTC

 

 



 

 

GMDSS
Weiterleiten einer gehörten Notmeldung

NON-GMDSS
Weiterleiten einer gehörten Notmeldung

BINNEN
Weiterleiten einer Notmeldung

 

 

 

Weiterleitung einer Notmeldung
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ special call - distress relay all ]

 

 

Notmeldung für den Havaristen
Nach einer gehörten Meldung
auf Kanal 16:

Weiterleitung der gehörten Notmeldung
auf Kanal 16:

Weiterleitung der Notmeldung
auf Kanal 10:

MAYDAY
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name

der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)
at ...UTC on CH .. following received
(um .... UTC auf Kanal .. folgendes empfangen)


Danach exaktes Zitat der empfangenen Notmeldung:
MAYDAY
this is ( hier ist / DE )
MMSI Name Rufzeichen
der rufenden Funkstelle = Havarist!
(oder 1x eine andere Kennung der Station)
Position
Art des Notfalls = Was ist passiert
Art der erbetenen Hilfe = Was soll geschehen
ggf. Angaben, die die Hilfe erleichetern können


this is ( hier ist / DE )
Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
over

MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name

der rufenden Funkstelle
at ...UTC on CH .. following received
(um ....
UTC auf Kanal .. folgendes empfangen)


Danach exaktes Zitat der empfangenen Notmeldung:
MAYDAY
Name Rufzeichen
der rufenden Funkstelle = Havarist!
Position
Art des Notfalls = Was ist passiert
Art der erbetenen Hilfe = Was soll geschehen
ggf. Angaben, die die Hilfe erleichetern können


this is ( hier ist / DE )
Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
over

MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY
hier ist
Name Name (Name)

der rufenden Funkstelle
Beschreibung des Vorfalls und der Folgen für die Schiffahrt
Ende



 

 

GMDSS
Weiterleiten einer Notmeldung nach beobachtetem Notfall

NON-GMDSS
Weiterleiten einer Notmeldung nach beobachtetem Notfall

BINNEN
Weiterleiten einer Notmeldung nach beobachtetem Notfall

 

 

 

Weiterleitung einer Notmeldung
ankündigen mit dem DSC Controller:
[ special call - distress relay all ]

 

 

Notmeldung für den Havaristen
Nach einer Beobachtung
auf Kanal 16

Notanruf und Notmeldung für den Havaristen
Nach einer Beobachtung
auf Kanal 16

Notanruf und Notmeldung für den Havaristen
Nur durch Behörden - Nach einer Beobachtung

MAYDAY
this is
( hier ist / DE )
MMSI Name

der rufenden Funkstelle
(oder 1x eine andere Kennung der Station)
Following observed (Folgendes wurde beobachtet)
Beschreibung des Unfalls
this is ( hier ist / DE )
Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
over

MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY
this is
( hier ist / DE )
Name Name Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
MAYDAY
Following observed (Folgendes wurde beobachtet)
Beschreibung des Unfalls
this is ( hier ist / DE )
Name Rufzeichen

der rufenden Funkstelle
over

MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY MAYDAY RELAY
hier ist
Name Name (Name)

der rufenden Funkstelle
Beschreibung des Vorfalls und der Folgen für die Schiffahrt
Ende

Weiterleitungen von Notmeldungen werden in der Regel nur durch Behörden ausgesendet – aber vom DSV geprüft

 

Legende:

 

Grau hinterlegt: Hinweise auf den Einsatz des Controllers

 

Eingerahmt: Funksprüche

 

Ganz helles grau: Erläuterungen, wessen Name/Rufzeichen genannt wird

 

Mittleres grau: Funksprüche, die in der Regel von Behörden gegeben werden.

 

Alle Funksprüche im GMDSS werden in der Prüfung zum SRC sowie LRC in englischer Sprache verlangt!

 

 

Diese Tabelle ist zusammengestellt von Birgit Hornig

 

Literaturliste Betriebsverfahren Seefunk:

Informationen zum Erwerb von Seefunkzeugnissen
Beispiele zum Sprechfunkverfahren im GMDSS und NON-GMDSS (Beilage 1 und 2)
Hrsg. von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), Neuauflage 1999

Kapitel S VII der ITU-Radio Regulations (Vollzugsordnung für den Funkdienst)
Hier werden die allgemeinen Bestimmungen, Frequenzen, Betriebsverfahren für den Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsverkehr im weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) beschrieben.

Mobiler Seefunkdienst / Mobiler Seefunkdienst über Satelliten
Bestimmungen aus den Radio Regulations (RR) der Internationalen Fernmeldeunion (ITU)
Hrsg. Vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Mitteilungen für Seefunkstellen und Schiffsfunkstellen (MfS)
Hrsg: i.A. des Bundesministeriums für für Wirtschaft und Technologie
Heft 1 2001

D. Kaun, G. Kurzstiel:
Beschränkt Gültiges Funkbetriebszeugnis ( SRC )

 

Literaturliste Betriebsverfahren Binnenschifffahrtsfunk:

Handbuch Binnenschifffahrtsfunk
der Donaukommission und Zentralkommission für die Rheinschifffahrt, Ausgabe 2003

D. Kaun, G. Kurzstiel:
Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)

 

 

Seitenübersicht | FAQ

 Theoriekurse | Praxis Binnen | Praxis Ostsee | Segeln Mittelmeer | Praxis Motor | Funk | Info zu Führerscheinen | Wissenswertes | Links zum Internet | Wegbeschreibungen | Preise | Home | Kontakt

 

Michael Hornig