Info zum AMC Funk Kurs:

Getrennte Kurse für SRC und UBI.
Übungs- und Lernmaterial ist im Kurs enthalten wird auf CD ausgegeben – es muss kein weiteres Material/Buch angeschafft werden!

 

UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)

Das UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI) ist ein international gültiges Funkzeugnis. Es wird benötigt, um am Sprechfunk auf Binnenwasserstraßen teilnehmen zu können. In den Niederlanden sind die Reviere Wattenmeer und Ijsselmeer offiziell dem Binnenschifffahrtsfunk zugewiesen, d.h. auf diesen Gewässern ist ein UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenfunk (UBI) vorgeschrieben. Außerhalb der Watteninseln, auf der offenen Nordsee sowie entlang der Nordseeküste sind Seefunkgebiete, auf denen das SRC (Short Range Certificate) vorgeschrieben ist. D.h. ein Ijsselmeersegler, der auch die Nordsee befahren möchte braucht 2 Funkzeugnisse: SRC (Short Range Certificate) und UBI (UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenfunk).

 

Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis (SRC)

Das beschränkt gültige Funkbetriebszeugnis (Short Range Certificate - SRC) ist ein international gültiges Funkzeugnis. Es wird benötigt, um am weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) und am Sprechfunk auf See teilnehmen zu können. Es gilt für den Küstenbereich mit Abdeckung von UKW-Geräten.

 

 

 

Infoveranstaltung Führerscheine und Funkkurse am Sonntag 3.9.17
um 11.00 Uhr im Schulungsraum

 


Zeitaufwand für den UBI Kurs:
ein Abend von 18 bis ca. 21 Uhr  -> 26. Oktober
und ein ganzer Tag (Samstag) von 10 Uhr bis ca. 17 Uhr 
->  28. Oktober
und ein Übungsabend von 18 Uhr bis ca. 21 Uhr Termin nach Vereinbarung


Zeitaufwand für den SRC Kurs:
zwei ganze Tage (Samstag) von 10 Uhr bis ca. 17 Uhr -> 11. und 18.  November
und ein Übungsabend von 18 Uhr bis ca. 21 Uhr Termin nach Vereinbarung

 

 

 

 

 


Die Prüfung für beide Kurse kann am 25. November nachmittags stattfinden
oder falls ein späterer Termin bevorzugt wird:
An einem Wochentag abends nach Vereinbarung (und Zusage des Prüfungsausschuss)

 

 

 

Bei Interesse bitte ein mail an: Birgit.Hornig@rub.de oder Anfragen bei Dieter Bäuchler
(damit Arbeitsmaterial bereitgestellt werden kann und ggf. weitere Fragen geklärt werden)

 

 


Wichtig - Benötigte Unterlagen jeweils für SRC sowie nochmals für UBI. Bitte gleich zu Kursbeginn mitbringen:

 

·      Passfoto (38x45mm, ohne Kopfbedeckung), mit Namen versehen

·      unbeglaubigte Fotokopie des gültigen Reisepasses oder Personalausweises

 

 

 

 

Prüfungsgebühren SRC

76,20 €

 

Prüfungsgebühren UBI (auch bei Ergänzungsprüfung zum SRC)

74,91 €

 

Nebenkosten Reisekosten nach dem Bundesreisekostengesetz
f. d. Prüfungskommission

7,14 €

 

 

 

 

Kursgebühr für den SRC

160 €

Kursgebühr für den UBI

110 €

 

Kursgebühr für die Kombination SRC und UBI

250 €

 

 

 

Hier gibt es Material für alle, die sich vorab auf den Kurs vorbereiten wollen:

Buchstabiertafel 

Seefunktexte -   Texte SRC für Diktat und Übersetzung   

Fragenkatalog SRC

Fragenkatalog UBI

Funkverfahren seit WRC-07

Sprechfunktafel Seefunk zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung   -   Sprechfunktafel des DMYV Prüfungszentrum NRW für SRC

Sprechfunktafel Binnenfunk zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung  -    Sprechfunktafel des DMYV Prüfungszentrum NRW für UBI

Radio Regulations WRC07  -  Distress and Safety – die Original Vorschriften

Weitere Informationen bei der Prüfungsassistenz Bremen -  PA Bremen

 

Erläuterungen des Geräts IC-M323  (Funkgerät/Controler in der Prüfung und bei unseren Übungen)

https://www.youtube.com/watch?v=qXYolFBb390   - Eigener Notverkehr

https://www.youtube.com/watch?v=aGC_RNFh1fw&t=3sDSC   - DSC Controler: Notalarm

https://www.youtube.com/watch?v=nJC2aqIMMCo   - DSC Empfang eines Notalarms

https://www.youtube.com/watch?v=Y_j2kv6l_L4   - DSC Speicher Abfrage

https://www.youtube.com/watch?v=zFPIhTHRsVE&t=41s   - DSC Controler: Einzelanruf (Achtung unser Gerät kann im „Individual Call“nur Routine)

https://www.youtube.com/watch?v=26hVjm_zVuI&t=5s   - DSC Controler: Dringlichkeitsanruf an ein einzelnes Schiff

https://www.youtube.com/watch?v=Fp6eNDh-W8A   - DSC Controler: Dringlichkeitsanruf »all stations«

https://www.youtube.com/watch?v=26hVjm_zVuI&t=11s   - DSC Controler: Dringlichkeitsanruf an ein einzelnes Schiff (Achtung unser Gerät kann im „Individual Call“nur Routine)

 

Erläuterung des Geräts IC-M505 

https://www.youtube.com/watch?v=eYsuEjzQbRU&t=3s

Seefunktexte zum Anhören

https://www.youtube.com/watch?v=JdKM49z_gvw&list=PLcnT0JqQtWqNnG7LjYE3n8tZ-VoStt9-S   - Die Diktat Texte werden vorgelesen (Achtung im Diktat wird langsamer gesprochen)

 

Funkspruchgenerator – sehr hilfreich für die Törnvorbereitung

http://www.segel-berichte.de/Funkspruch-Generator.449.0.html

 

sehr hilfreich für die Vorbereitung auf den Fragenkatalog

http://www.online-pruefen.de/

 

zwei von vielen AIS Seiten – nur so

http://www.yachtfernsehen.com/revierefueryachten/holland/webcams-holland-mastkameras-und-haefen/index.php

https://www.marinetraffic.com/de/ais/home/centerx:-0.7/centery:49.1/zoom:5

 

 

 

 

Prüfungsgebühren werden an das DMYV Prüfungszentrum NRW direkt überwiesen.

Von jedem Kursteilnehmer einzeln!

Infos unter.

http://www.dmyv-pz-nrw.de/index.php/contact

http://www.dmyv-pz-nrw.de/index.php/gebuehren

 

Hier ein Auszug aus den o.g. Seiten:

Prüfungsgebühren an folgende Bankverbindung
Die Prüfungsgebühr muss 14 Tage vor der Prüfung auf unserem Konto eingegangen sein.


Die Bankverbindung lautet:

 

Kontoinhaber:

Jörg Sonntag

Institut:

Sparkasse Mülheim/Ruhr

Konto-Nr.:

1175498180

BLZ:

36250000

Swift-Bic:

SPMHDE3EXXX

IBAN:

DE92362500001175498180

 

Als Verwendungszweck geben Sie bitte unbedingt an:
Name des Bewerbers bzw. der Bewerberin, Datum und Ort der Prüfung

Wir sind gehalten, kurzfristige wesentliche Veränderungen in einem oder mehreren der Kalkulation zugrunde liegenden Umlagen am Prüfungstag auszugleichen.

Das kann zu einer Rückerstattung, im Einzelfall aber auch zu einer Nachforderung vor Ort in Höhe von bis zu maximal 8,-- € / Bewerber führen. Dieser Betrag ist zu dem genannten Zweck am Prüfungsort vorsorglich bereitzuhalten.
Zugelassenen Bewerbern, die nicht zur vorgesehenen Prüfung erscheinen, wird eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Außerdem werden sie am Kostenumlageverfahren beteiligt. Das gilt auch für Bewerber, die sich kürzer als 14 Tage vor dem beabsichtigten Prüfungstermin ab- oder ummelden. Der Betrag wird einheitlich auf je 20,-- € festgesetzt.

Für Ummeldungen, die mindestens 14 Tage vor dem beabsichtigten Prüfungstermin beim Prüfungsausschuss eingehen, entstehen keine Kosten.